Suchmaschinenoptimierung: mehr Sichtbarkeit bei Google & Co.

Sie haben eine Unternehmenswebseite, aber keiner besucht sie? Das könnte daran liegen, dass niemand von ihrer tollen Webseite weiß. Heute gibt es viele Webseiten zu gleichen/ähnlichen Themen, die zueinander in Konkurrenz stehen. Da müssen Sie sich mit Ihrer Webseite abheben, um im Netz gefunden zu werden. Mit der sogenannte Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization oder SEO, werden verschiedene Maßnahmen an Webseiten durchgeführt, um deren Platzierung in den Suchergebnissen von Suchmaschinen zu verbessern. Somit sorgen Sie dafür, dass Ihre Webseite bei Google & Co. aufgeführt wird und Nutzer Ihre Webseite besuchen. Da Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren immer komplexer geworden ist, unterstützen wir Sie gerne dabei. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu uns auf.

Wie läuft SEO bei onlineoff ab?

In unserer Internetagentur erfolgt Suchmaschinenoptimierung in 3 Schritten:

1. Analyse des Ist-Zustands
Zu Beginn steht eine Menge Analyse-Arbeit. Zum einen ist es für uns wichtig zu wissen, welche Suchbegriffe die richtigen für Ihr Unternehmen sind. Zum anderen prüfen wir Ihre aktuelle Webseite nach technischen und inhaltlichen Gesichtspunkten, die sich an den zuvor definierten Keywords orientieren.

2.Erstellung von Maßnahmen
Aufgrund der Analyse-Ergebnisse erstellen wir einen Maßnahmen-Katalog, mit welchen Schritten die Rankings Ihrer Webseite verbessert werden können. Diese sprechen wir mit Ihnen durch und setzen die Maßnahmen dann entsprechend um.

3. Erfolgskontrolle
Um zu sehen, ob die Maßnahmen erfolgreich sind, werden die Ranking-Ergebnisse von uns regelmäßig überprüft. So können wir schnell sehen, ob noch weitere Maßnahmen erforderlich sind oder sich die Neuerungen bereits positiv auswirken.

Bei all unseren Optimierungsmaßnahmen achten wir stets darauf, dass wir uns an Googles Spielregeln halten und SEO bei uns Google-konform abläuft (White-Hat-Optimierung). Praktiken, die noch vor einigen Jahren Gang und Gäbe waren, kommen bei uns nicht mehr zum Einsatz (Black-Hat-Optimierung), da diese langfristig den Rankings schaden. Nur mit sauberer Suchmaschinenoptimierung können langfristige, positive Rankings erzielt werden, auch wenn diese schwieriger geworden ist.

Die Anfänge von SEO

Anfangs war Suchmaschinenoptimierung noch recht einfach. Oft genügte es schon, wenn das Keyword, unter dem man auf Platz 1 bei einer Suchmaschine ranken wollte, nur oft genug im Webseiten-Text auftauchte. Eine weitere gängige Praxis war der massenweise Aufbau von Links: Je mehr Links von externen Webseiten auf die eigene Webseite verwiesen, desto höher war die Wahrscheinlichkeit, bei Google ein höheres Ranking zu erzielen. Im Laufe der Zeit wurden die Suchmaschinen, allen voran Google, aber immer intelligenter. Sie verwendeten weit mehr Faktoren, um das Ranking einer Webseite zu einem bestimmten Suchbegriff zu berechnen. Und sie merkten es auch, wenn absichtlich Webseiten so manipuliert wurden, dass sie ein hohes Ranking erzielten.

Google schob solchen Maßnahmen schließlich einen Riegel vor und verhängte Abstrafungen. Maßnahmen, die damals noch leicht zum Erfolg führten, können heute nicht mehr angewendet werden. Oder zumindest nicht mehr auf dieselbe Art und Weise. Suchmaschinenoptimierung hat sich stark gewandelt und ist nicht mehr so einfach wie noch in ihren Anfängen.

SEO in der Gegenwart

Heute zieht Google 200 – 300 verschiedene Faktoren für seine Rankingberechnungen heran. Trotzdem zeichnen sich einige Faktoren aus, die sich positiv auf das Ranking einer Webseite auswirken. Grundlegende Eckpfeiler einer guten Suchmaschinenoptimierung sind:

  • eine technisch einwandfreie Webseite
  • ein Set an passenden Keywords
  • gute und einzigartige Inhalte in Form von Texten, Bildern, Videos, etc.
  • Mehrwert für die Nutzer
  • ein natürliches Profil an Links, die auf die eigene Webseite verweisen
  • positive Nutzersignale

SEO ist also keine isolierte Teildisziplin des Online-Marketings mehr, sondern hat viele Berührungspunkte mit anderen Disziplinen wie PR, Programmierung, Social Media, Content Management. Die Grenzen der Teildisziplinen verschwimmen immer mehr.

Von Search Engine Optimization zu Search Experience Optimization

Trotz der vielen Ranking-Faktoren zeichnet sich eine klare Richtung ab, wo die Zukunft von SEO hingehen wird. Der User, also der Suchende, rückt immer weiter in den Mittelpunkt einer guten Strategie zur Suchmaschinenoptimierung. Sie beantwortet Fragen wie, welche Informationen suchen Nutzer auf Ihrer Webseite und wie können diese Informationen für den User bestmöglich aufbereitet und zugänglich gemacht werden. Daher wird heute sogar weniger von Suchmaschinenoptimierung sondern viel mehr von Sucherfahrungsoptimierung gesprochen. Wer dies am besten für eine Suchabsicht umsetzt, bekommt auch den besten Platz bei Google.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Suchintentionen und setzen Maßnahmen um, wie diese auf Ihrer Webseite realisiert werden können. Somit steigern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Webseite bei Google und anderen Suchmaschinen und sind Ihren Mitbewerbern einen Klick voraus.

Unsere weiteren Leistungen