Wir sind für Sie da


  • onlineoff GmbH
  • Günzburger Straße 17
  • 89340 Leipheim

Suche

Was erwartet uns wohl 2017? – ein knapper Überblick

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir fragen uns, welche Trends es wohl im kommenden Jahr im Online Marketing, bei der Suchmaschinenoptimierung und beim Webdesign geben wird. Hier geben wir Ihnen einen kurzen Überblick.


Online Marketing

Trends und Schlagworte, mit denen im Jahr 2017 zu rechnen ist, sind Augmented bzw. Virtual Reality, Live Video Streaming sowie neue Formen des Native Advertising. User wollen das Gefühl haben, dass sie live dabei sind. Für Marketer ergeben sich aus diesem Verlangen heraus ungeahnte Möglichkeiten. Reisebüros könnten ihre Kunden künftig direkt in ihr Traumland katapultieren und zeigen, wie schön der Strand ist, was es in der Stadt alles zu entdecken gibt und wie herrlich die Unterwasserwelt beim Tauchen ist. Alles dank Virtual Reality. Autohersteller, die ein neues Auto auf den Markt bringen, können in Zukunft ihre große Fangemeinde erreichen, indem Sie live-Bilder und Videos von der Launch-Party senden. So rücken sie ganz nah an ihre Kunden heran.


Quelle

Suchmaschinenoptimierung

Drei große Themenbereiche scheinen uns 2017 bei der Suchmaschinenoptimierung besonders zu beschäftigen: Epic Content, Mobile-First-Orientierung und Machine Learning bzw. Künstliche Intelligenz bei Google. Daneben gibt es noch kleinere Trends, die sich abzeichnen.


Epic Content

Epic Content wird immer wichtiger. Inhalte wie Texte und Bilder müssen immer mehr auf den Nutzer und dessen Suchintention ausgerichtet werden und im Mittelpunkt der Content-Produktion stehen.


Mobile-First-Orientierung

Es zeichnete sich bereits 2016 ab, wie wichtig Mobile für Google ist. Dieser Trend geht 2017 weiter und wird noch verstärkt, denn Google plant, sich künftig nur noch auf den mobilen Suchindex zu konzentrieren und nicht wie bisher auf einen Desktop-Index und einen mobilen Index. Damit einhergehen auch schnellere Ladezeiten. Um die Ladegeschwindigkeit einer Webseite zu verringern, sollte die 2016 neu eingeführte HTML-Spezifikation AMP (Acclerated Mobile Pages) in Webseiten integriert werden. Diese sorgt dafür, dass Seiteninhalte schneller geladen werden.


Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning werden bei Google immer mehr zum Thema. RankBrain wird dieses System bei Google genannt und versucht selbstständig Wörter und Sätze zu verstehen, die noch niemals zuvor in der Google Suche gesucht worden sind. Dies sind immerhin 15 % aller Suchanfragen. Das heißt, Google ist mittlerweile in der Lage selbstständig zu lernen und eigene logische Schlüsse zu ziehen. Daher kann Google eine Webseite immer besser aus Sicht der Nutzer sehen bzw. sogar verstehen und diese aus dem Blickwinkel des Users bewerten. Durch KI ist es auch möglich, dass Google seine User immer besser kennen lernt und Präferenzen den einzelnen Usern zuordnen kann. Somit wird es in Zukunft möglich sein, personalisierte Suchergebnisse auszuspielen.


Kleinere Trends

  • Voice Search: Die Suche per Spracheingabe befindet sich erst am Anfang, da bisher kaum Fragen mit kommerziellen Absichten gestellt werden, die Entwicklungen sollten aber im Auge behalten werden
  • Content-Marketing ist immer noch wichtig, aber man muss aus der Flut herausstechen und neue Medien und Kanäle einbeziehen wie zum Beispiel YouTube
  • Große Google Updates wie Panda und Penguin wird es wahrscheinlich nicht mehr geben, da Künstliche Intelligenz in den Vordergrund rückt und alles in den Core-Algorithmus integriert wird
  • Suchmaschineoptimierung sollte man als Teil eines ausgewogenen Marketing-Mix betrachten und dabei auch mal neue Wege einschlagen sowie neue Kanäle ausprobieren wie Influencer Marketing
Quelle 1
Quelle 2
Quelle 3

Webdesign Trends 2017

Die Trends aus dem Jahr 2016 bleiben zum Teil erhalten und werden weiter ausgebaut und verstärkt:

  • Flat-Design: Rückkehr zu realistischen Grafik-Elementen
  • Parallax-Webdesign: längeres Scrollen bei Webseiten zum Beispiel bei One-Pagern

Aber es gibt auch einige Neuerungen:

  • Videos statt Bilder
  • Illustrationen von Hand gezeichnet
  • Mehr Interaktionen fördern Usability und User Experience
  • Mobile-First gilt auch im Webdesign, das heißt die mobil optimierte Webseite steht im Vordergrund
  • Ladegeschwindigkeiten von Webseiten werden mittels Lazy Load reduziert, das heißt die Webseiteninhalte werden erst beim Scrollen nachgeladen
Quelle 1
Quelle 2

Die Trends aus der Suchmaschinenoptimierung und aus dem Webdesign gibt es in den nächsten Wochen noch einmal ausführlicher bei onlineoff.

<<

Referenzen & Partner

  • ULMATEC GmbH, Elchingen
  • Goldener Löwe Günzburg, Günzburg
  • Weggenmann, Pfaffenhofen
  • DF Vermögensberatung, Elchingen
  • Comfor Hotel Ulm, Ulm
  • Schwarzfelder Hof, Leipheim / Riedheim
  • Hotel Krone, Herxheim-Hayna
  • Webdesign Günzburg
  • Webdesign Ulm

Wir sind für Sie da

  • onlineoff GmbH
  • Günzburger Straße 17
  • 89340 Leipheim